Spülmaschinentabs sind echte Multitalente

Spülmaschinentabs sind echte Multitalente

Wer eine Spülmaschine hat, benutzt entweder Pulver oder sogenannte Tabs, um das Geschirr und das Besteck wieder sauber zu bekommen. Alle, die Geschirrspültabs benutzen, können sich freuen, denn sie haben ein echtes Multitalent im , was nicht nur Geschirr sauber spülen kann. Die kleinen Tabs lassen sich noch in anderen Bereichen des Haushalts verwenden, was auch für Härtefälle gilt, an denen schon viele verzweifelt sind.

Alle, die es beim Putzen, Waschen oder Reinigen der Toilette etwas einfacher haben wollen, sind gut beraten, Geschirrspültabs im Hause zu haben.

Üble Gerüche aus der Waschmaschine? Die Tabs sorgen für Abhilfe

Die Waschmaschine in regelmäßigen Abständen gründlich zu reinigen, ist immer eine gute Idee. Falls dies nämlich nicht geschieht, dann entwickeln sich mit der üble Gerüche, die an Moder erinnern und sich in der festsetzen. Diese Gerüche haben ihren Ursprung in den Schmutz- und Kalkablagerungen, die besonders häufig in den Schläuchen, im Innenraum der Maschine und in den Dichtungen zu finden sind. Wer diesen üblen Geruch auf Dauer verhindern will, legt einfach einen Spülmaschinentab in die Trommel, und zwar zur 60° Grad .

Der kleine Tab verhindert, dass sich Kalk und Schmutz ablagern können und sorgt zudem dafür, dass keine schlechten Gerüche mehr entstehen.

Der ideale Reiniger für Töpfe und Pfannen

Einen kleinen Moment nicht aufgepasst und schon ist die Milch übergekocht oder das Fleisch ist angebrannt. Angebranntes in Pfannen und Töpfen lässt sich in der Regel nur mit sehr viel Mühe wieder entfernen. Haben die Töpfe und Pfannen noch eine Beschichtung, dann ist der sonst so beliebte Stahlschwamm, der Eingebranntes entfernt, leider keine Option mehr. Die Beschichtung könnte unter dieser Behandlung leiden. Aber was hilft bei allzu hartnäckigen Verkrustungen? Ganz einfach, ein Tab, was eigentlich für die Spülmaschine gedacht ist.

Einfach heißes zusammen mit dem Tab in den Topf oder die Pfanne geben und das Ganze am besten über einwirken lassen. Anschließend lassen sich alle Verkrustungen schnell und ohne Probleme mit einem Spültuch entfernen.

Hilfreich sogar im Garten

Ganz gleich, wie sorgfältig die Gartenmöbel auch behandelt werden, es kommt der Tag, an dem sie von einer leichten Schmutzschicht überzogen sind. Handelt es sich um qualitativ hochwertige Gartenmöbel aus Kunststoff, dann ist Vorsicht geboten, denn ein allzu scharfes Reinigungsmittel kann für unschöne Kratzer auf der Oberfläche sorgen. Die bessere Entscheidung ist ein Gemisch aus heißem Wasser und einem Spülmaschinentab. Damit lassen sich die Gartenmöbel wunderbar einfach pflegen, ohne dass die Oberfläche darunter leiden muss.

Nur einmal über die Sessel, die Stühle und den Tisch wischen, dann sehen sie wie neu aus. Das Gleiche gilt übrigens auch für den Grill. Wer den Grillrost ebenso reinigt wie die Töpfe und Pfannen, in denen etwas angebrannt ist, wird staunen, wie sauber der Grill wird.

So einfach lässt sich der Grauschleier aus der Kleidung entfernen

Weiße T-Shirts, Hosen, Blusen, Oberhemden oder Kleider sehen vor allem in den Sommermonaten immer besonders schick aus. Leider hält sich die Freude nicht lange, denn nach mehrmaligem Waschen in der Maschine bildet sich ein leichter, aber doch sichtbarer Grauschleier. Schuld daran sind in der Regel die Rückstände der Seife aus dem Waschmittel. Um die Kleidung wieder strahlend weiß zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten, aber nicht alle sind wirklich umweltfreundlich. Um den Grauschleier und die hartnäckigen Flecken schonend zu entfernen, bieten sich wieder die Geschirrspültabs an.

Ein Tab wird zum jeweiligen Waschgang in die Maschine gegeben und der Grauschleier ist verschwunden. Wer eine empfindliche Haut hat und zu allergischen Reaktionen neigt, sollte die Wäsche nach dem Waschen mit dem Tab noch einmal mit normalem Waschmittel oder mit klarem Wasser waschen.

Der Problemlöser für die Toilette und die Dusche

Die Toilette zu schrubben, ist alles andere als ein Vergnügen, muss aber regelmäßig sein, da sich dort Urin und Kalkstein absetzen. Diese sind sehr hartnäckig und lassen sich oftmals nur mit viel Muskelkraft und einem aggressiven Reiniger wieder entfernen. Alle, die es sich bequemer machen wollen, verwenden zum Reinigen der Toilette nur zwei Geschirrspültabs. Diese werden in einer Tasse oder einem ähnlichen Gefäß in heißem Wasser aufgelöst. Die Mischung wird anschließend in die Toilette gegeben und gut verteilt.

Anschließend sollte das Gemisch über Nacht einwirken. Am nächsten Tag lösen sich die Ablagerungen von Urin und Kalk einfach auf und lassen sich leicht entfernen. Ebenso erfolgreich sind die Tabs, wenn es um die Reinigung eines Duschkopfes geht. Dort setzt sich ebenfalls immer hartnäckiger Kalk ab, den man mit dem Tab entfernen kann. Dazu am besten einen Eimer mit heißem Wasser füllen, den Tab und dann den Duschkopf dazugeben und einwirken lassen. Am nächsten Tag sieht der Duschkopf wie neu aus.

So wird der Mülleimer wieder sauber

Besonders in der warmen Jahreszeit vergehen in der Regel keine zwei Tage, bis der Mülleimer damit beginnt, unangenehm zu riechen. Fangen dazu noch die Reste des Essens an, zu schimmeln, dann bedarf es einer sehr gründlichen Reinigung, bis der Mülleimer wieder sauber und hygienisch ist. Mit den Tabs für die Spülmaschine kann man es sich aber deutlich vereinfachen. Der Mülleimer wird zunächst mit heißem Wasser gefüllt, dann werden zwei Tabs ins Wasser gegeben. Nun muss das Ganze für eine halbe Stunde einwirken und im Anschluss wird der Eimer noch einmal kräftig mit heißem Wasser ausgespült.

Wer den Deckel des Mülleimers wieder richtig sauber bekommen möchte, löst einen Tab in einer Tasse heißem Wasser auf und wischt damit auch den Deckel hygienisch rein.

Buntstift- und Kreidereste wieder verschwinden lassen

sind kreativ und zeigen es auch, wenn sie beispielsweise die Wände und Türrahmen des Kinderzimmers mit bunten Bildern verzieren. In der Regel verwenden sie dazu Kreide oder Buntstifte, die sich nicht so einfach wieder entfernen lassen. Wie gut, dass es die Spülmaschinentabs gibt, die sogar mit diesem Problem spielend fertig werden. Der Tab wird wieder in heißem Wasser aufgelöst und mit einem weichen Lappen oder einem Schwamm verschwinden die „Gemälde“ von der Wand, den Möbeln und den Türrahmen.

Wurde auf die Tapete gemalt, dann ist es wichtig, bei der Reinigung etwas vorsichtiger zu sein. Der Schwamm darf nämlich nicht zu nass sein, denn sonst kann es passieren, dass sich die Tapete von der Wand löst.

Bild: @ depositphotos.com / dmitry2977

Tommy Weber