Suche
  • kre8tiv - benjamin jopen
  • Politik. Kampagnen. Kommunikation.
Suche Menü

DNS-Server in der Fritz!Box umstellen

Die Gründe einen alternativen DNS-Server zu verwenden, sind verschieden: Ob gegen Internetzensur, für mehr Geschwindigkeit oder um sicherer zu surfen.

Ist die Entscheidung einmal gefallen, scheitern Nutzer einer Fritz!Box jedoch oft daran, denn eine Option die DNS-Server über das Webinterface zu ändern gibt es (noch) nicht. Bleibt die Alternative über Telnet, die aber etwas mühselig ist: Telnet muss erst per Telefonkommando aktiviert werden, per Telnet-Client einloggen und per (meistens) unkonfortablen Text-Client in den Einstellungen rumfuhrwerken.

DNS-Server einfach(!) verändern

Aber das geht zum Glück auch einfacher und schneller. Wir müssen dazu nur:

  1. Einstellungen der Fritz!Box über die Weboberfläche sichern
  2. Die Einstellungen overwrite_dns1 und overwrite_dns2 mit einem Texteditor in der export-Datei bearbeiten
  3. Die Zeile NoChecks=yes in der Export-Datei hinzufügen
  4. Und die Einsellungen wieder in der Fritz!Box einspielen

Der Vorgang dauert keine zwei Minuten.

Einstellungen sichern und DNS-Server verändern

Zuerst müssen wir die Einstellungen der Fritz!Box exportieren, dass geht über „Einstellungen – System – Einstellungen sichern“. Ihr erhaltet daraufhin eine Datei mit der Endung „.export“, die ihr am Besten auch direkt noch einmal sichert – safety first.

Danach können wir die Datei einfach mit einem Text-Editor (z.B. TextEdit unter Mac oder Notepad unter Windows) ändern. Zu ändern sind die Einstellungen für overwrite_dns1 und overwrite_dns2 auf den Nameserver unserer Wahl. Vorher:

overwrite_dns1 = 0.0.0.0;
overwrite_dns2 = 0.0.0.0;

Und nachher (als Beispiel die OpenDNS-Server von Google):

overwrite_dns1 = 8.8.8.8;
overwrite_dns2 = 8.8.4.4;

Aber aufpassen: Die Einstellungen gibt es jeweils zwei mal. Also doppelt ändern!

Checksumme deaktivieren

Würden wir die Datei jetzt speichern und wieder einspielen, würden wir mit der folgenden Fehlermeldung konfrontiert:

Wiederherstellen der Einstellungen fehlgeschlagen
Beim Wiederherstellen der Einstellungen ist ein Fehler aufgetreten.
Die angegebene Datei ist keine gültige Import-Datei.

Da wir die Datei verändert haben, ist die ursprüngliche Checksumme unkorrekt. Um dies zu umgehen müssen wir die Checksumme deaktivieren.

Vor der Zeile

**** CFGFILE:ar7.cfg

fügen wir jetzt noch die folgende Zeile ein

NoChecks=yes

und speichern unsere Export-Datei. Über das Menü können wir die Einstellungen jetzt einfach wiederherstellen, die Box startet neu und wir sind durch.

Überprüfung der Einstellungen

Ob eure Fritz!Box jetzt auch wirklich mit den neuen DNS-Servern arbeitet, könnt ihr unter den Ereignissen nachschauen. Unter dem Punkt „Internetverbindung“ wird angegeben, welchen DNS-Server die Box nutzt:

Hier seht ihr, dass die Fritz!Box richtigerweise die Server von Google verwendet.

30 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi, i had to change DNS settings on my fritzbox 7140, thanks to your tutorial i made it.
    Thank you, adding „NoChecks=yes“ worked for me.

    Antworten

  2. Sobald ich NoChecks=yes vor der Zeile mit „**** CFGFILE:ar7.cfg“ eingebe und das Ganze wieder einladen möchte erhalte ich die Aussage, dass die Importdatei nicht gültig ist :(

    Ausschnitt aus der Export-Datei

    Language=de
    NoChecks=yes
    **** CFGFILE:ar7.cfg

    Dabei ist es egal, ob ich die DNS1/2 verändere oder testweise bei den alten Angaben belasse!

    (FirtzBox 6340; Firmware 115.06.03)

    Weiß Jemand einen Rat?

    Antworten

  3. Hey, Danke für den Beitrag soweit. Leider kommt trotz NoChecks=yes die Meldung, dass die angegebene Datei keine gültige Import-Datei sei. Any help? :(

    Antworten

  4. Hatte sich erledigt musst nur die datei vom desktop entfernen und in einen ordner legen und dann hatte es auch funktioniert

    Antworten

  5. hallo bei mir funktioniert die perl methode nicht ich bekomme immer die fehlermedlung gleich am startversuch

    configuring Perl…..
    Could not open C:\perl\lib\Config.pm : Permissiong.pl line 212.

    keine ahnunf was das heissen sill benutz windows 8 pro. 32 bitt

    bitte um hilfe evtl. einen rat oder einen link wegen windows 8

    Antworten

  6. Funktioniert auch mit einem „gefritzten“ Telekom Speedport W920V DSL Router.

    Antworten

  7. folgt man der Anleitung und fügt „NoChecks=yes“ ein, werden beim Upload und Neustart der „fritz.box“ die Provider Kennwörter verworfen, heißt: Kennwörter sind ohne Checksume passé! Benutzt man das verlinkten Perl Script zum korrigieren, werden beim Upload die Daten korrekt wieder eingetragen wie vorher und man spart sich das komplette neu Aufsetzen der Box, Port Settings etc..
    .
    Anleitung für perl newbies
    1.) das perl script runter laden http://www.akk.org/~enrik/fbox/util/exportsum.pl
    2.) die zu prüfende datei dublizieren/kopieren (safety first)
    3.) im terminal $> perl exportsum.pl dateiname.export
    4.) stdout =
    **** FRITZ!Box Fon WLAN 7112 (UI) CONFIGURATION EXPORT
    **** CFGFILE:ar7.cfg
    **** CFGFILE:wlan.cfg
    **** CFGFILE:voip.cfg
    **** CFGFILE:tr069.cfg
    **** BINFILE:fx_cg
    **** BINFILE:fx_conf
    **** BINFILE:fx_lcr
    **** BINFILE:telefon_misc
    **** BINFILE:phonebook
    **** CFGFILE:user.cfg
    WRONG CHECKSUM c4cab34f vs. f3857733
    5.) nun die datei „dateiname.export“ erneut editieren und in der letzten Zeile die alte Checksume durch die neue Ersetzen (hier also C4CAB34F einsetzen), speichern!
    6.) erneut prüfen wie in 3.)
    7.) stdout =
    CHECKSUM OK
    __________________________done!
    jippi, yeah geschafft!
    8.) uploaden, passwort nicht vergessen!
    9.) fröhlich kaffee trinken gehen und rum surfen.

    Antworten

  8. Hey, Windows Netzwerk Einstellungen , Netz Verbindungen -Eigenschaften
    Dort lässt sich auch das umstellen.
    Sogar ist mein eigener ns schneller mit der Auflösung als der meines providers

    Grüße

    Ps
    Testet mein neues dyndns Service thx

    Antworten

  9. Ah, was daran lag, dass ich es DAVOR und nicht DARÜBER gemacht hab ^^.

    Antworten

  10. Bei mir kommt trotz des NoChecks=yes die Meldung, dass die Datei keine gültige Importdatei sei.

    Antworten

  11. Pingback: [S] Programm , das Pornoseiten automatisch blockt.

  12. Von mir auch ein dickes Danke für den tollen Beitrag! Klappt super!

    Antworten

  13. Pingback: Schnelles Internet für die Fritzbox - StudiFFM

  14. Der Artikel war meine Rettung.
    Ich hab so mein vergessenes Fritzbox Passwort für die „webgui“ durch eines, das mir bekannt war ersetzt. Mit der Zeile „NoChecks=yes“ konnte ich den neuen Hashwert für das Passwort aus der Exportdatei der zurückgesetzten Fritzbox in die Backupdatei zurück kopieren und schon hat die Box die geänderte Datei akzeptiert. Die anderen von der Box vergessenen Kleinigkeiten waren dann auch schnell wiederhergestellt.
    PS: meinen DNS Server bekomm ich noch von meinem Internetdienstleister ;-)
    Viele Grüsse,
    Michael

    Antworten

  15. also bei einem Download von 4 milli bit pro sekunde würd ich mir ernsthaft Sorgen machen ;)
    danke für diesen Artikel :)

    Antworten

  16. Ich hab gerade das Tool getestet und erreiche einen Wert von 37.71ms bei KabelDeutschland. (Nur zur Info, mein Download liegt bei 4mb/s). Allerdings kann ich den DNS bei der KD nicht wechseln. Ich war gerade auf der Suche nach einer alternative, denn die DNS-Server der KD aktualisieren sich besonders langsam. Hb gestern eine Domain umgestellt und sehe nach 12std immer noch nicht die Umstellung. Über mein iPhone und Satellit kann ich aber bereits darauf zugreifen.

    Antworten

  17. Vielen Dank für diese sehr elegante und einfache Methode den DNS zu ändern.

    Antworten

  18. Ich habe hier ein Inode Fritzbox 7140 SL (Annex A)
    Ich habe mir jetzt mal das genannte Tool gezogen und bei Virustotal getestet. Das Ergebnis ist tatsächlich ein wenig BESORGNISERREGEND. http://www.virustotal.com/file-scan/report.html?id=a5df0d4730221ee1b4f56cfe28d23e6cb9d2df585aaa6881a9662c0bf849c53e-1294542791

    Trotzdem habe ich das Tool getestet. Allerdings in einer Sandbox (www.sandboxie.com)
    Das Tool hat allerdings nichts auffälliges gemacht und die Fritzbox Konfigurationsdatei verändert. Es wurde auch der Eintrag „NoChecks=yes“ in Zeile 8. eingefügt.
    Was das Tool ändert allerdings nur die ersten beiden DNS Einträge (DNS1 + DNS2) in der Zeile 345+346 (Die Zeilenangaben können natürlich unterschiedlich sein)
    Das Tool hat allerdings nicht den zweiten DNS1 + DNS2 Eintrag geändern. (Zeile 402,403)

    Ich habe die Vermutung, dass die der zweite DNS1+DNS2 Eintrag für den VoIP Teil der FritzBox zuständig ist.

    Selbst wenn nur der erste DNS1+DNS2 Eintrag geändert wird, übernimmt die Box die eingetragenen DNS Server. Im meinen Fall sind das der 8.8.8.8 von Google und 208.67.220.220 von http://www.opendns.com

    Da ich die Fritzbox nicht im Inode Netz verwende konnte ich den VoIP Teil der Box nicht testen.

    Antworten

  19. Hi,

    also erst mal danke für deinen Tip :)

    so, nun zu dem geposteten Link auch AVAST bringt eine Trojaner Warnung -> ich waere vorsichitgig..

    Ist es eigentlich normal dass die Fritzbox nun oben auf der Startseite den Text „In Ihrer FRITZ!Box wurden vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen durchgeführt.
    Weitere Informationen.“ einblendet ?

    vielen Dank,
    gruß,
    Manuel

    Antworten

    • Main Manuel,

      danke nochmal für den Hinweis und auch für deinen Kommentar. Den besagten Link habe ich erstmal entfernt.
      Die Warnmeldung der FritzBox ist normal. Hat aber keine negativen Auswirkungen ansonsten :)

      Antworten

  20. Vorsicht, das Programm unter dem angegebenen Link wird von Microsoft Security Essentials als Trojaner eingestuft. Finger weg! Vielleicht möchte der Bloginhaber den Kommentar mit dem Link auch gänzlich entfernen.

    Und Danke für die Anleitung. Der Trick mit NoChecks=yes war mir neu.

    Antworten

  21. Hallo Ben!
    Erst Mal vielen Dank für die gut verständliche Anleitung! Ich habe aber da noch eine Frage und hoffe, dass Du da helfen kannst:
    Nachdem ich die DNS-EInträge geändert hatte, konnte ich nicht mehr telefonieren, da ich VoIP nutze und mir die FritzBox dann DNS-Fehler angezeigt hat. Gibt es eine Möglichkeit die DNS-Einstellungen nur für die Datennutzung zu ändern bzw. nur die VoIP-Einstellungen beizubehalten?

    Vielen Dank!
    anwin

    Antworten

  22. funktioniert perfekt die Anleitung!!

    einfacher ist es natürlich mit dem Programm..
    hier noch einmal der Link aus dem Bild in gekürzter form:
    -LINK ENTFERNT-

    Vielen Danke Ben & Guest

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.